ISSN: 2364-8015

Brücken

Eine Übersicht der Lage aller Objekte aus der Kategorie Brücken erhalten Sie in unserer Karte.

Klausbrücke
0

Lesezeit: 1 Minute
Klausbrücke in Halle (Saale) 1974

Die Klausbrücke ist nach einem in diesem Bereich stehendem Stadttor, dem Klaustor, benannt. Bereits im Mittelalter wurde über diesen Nebenarm der Saale, der Mühlgrabensaale, eine Holzbrücke errichtet.

Mühlgrabenbrücken
0

Lesezeit: 2 minutes
Mühlgrabenbrücke an der Hochstraße am Glauchaer Platz in Halle (Saale)

Zu den eher unspektakulären Bauwerken zählen die Mühlgrabenbrücken. Wenn sie dann aber abgerissen wird, wird vielen erst die Bedeutung klar. So ist es auch hier, an einer Stelle, an der nicht weniger als sieben Brücken nebeneinander die Saale queren.

Mühlpforte
0

Lesezeit: 1 Minute
Mühlpforte

Die Mühlpforte verbindet den Mühlengrund der Neumühle mit dem Robert-Franz-Ring.  Die eiserne Brückenkonstruktion verfügt über historisierende schmiedeeiserne Brüstungsgitter.

Neue Brücke
0

Lesezeit: 1 Minute
Neue Brücke an der Eissporthalle Halle (Saale)

Die Neue Brücke (auch "Brücke an der Eissporthalle") war eine Holzquerung der Wilden Saale zwischen dem Stadtteil Neustadt im Westen und der Peißnitzinsel im Osten.

Ochsenbrücke
0

Lesezeit: 1 Minute
Ochsenbrücke

Die Ochsenbrücke ist eine für Fußgänger und Fahrradfahrer freigegebene Querung der Mühlgrabensaale. Sie verbindet die Ziegelwiese mit dem Riveufer. Namensgebend war ein Vorgängerbau, der als Weg für das Treiben von Ochsen eines nahegelegenen Klosters verwendet wurde.

Pfälzer Brücke
0

Lesezeit: 1 Minute
Pfälzer Brücke

Die Pfälzer Brücke überspannt die Mühlgrabensaale und verbindet den Jägerplatz mit der Würfelwiese. Es handelt sich bei dieser Querung um eine Betonbrücke, welche für Fußgänger, Fahrradfahrer und Kraftfahrzeuge freigegeben ist.

Rabeninselbrücke
0

Lesezeit: 1 Minute
Rabeninselbrücke über die Saale in Böllberg in Halle (Saale)

Die Rabeninselbrücke verbindet die Ufer zwischen der südlichen Stadtteile Böllberg und Gesundbrunnen mit der Rabeninsel. Sie führt mit einer Länge von 85 Metern über einen Saalenebenarm.

Die Schrägseilbrücke entstand im Rahmen der Weltausstellung "Expo 2000" als externes Projekt, sie wird von einem 38 Meter hohen Pylonen getragen.