ISSN: 2364-8015

Gästebuch

Hildebrandsche Mühlenwerke AG

Hallo, ich bin auf diese Seite gestoßen, da ich eine kleine Erbschaft gemacht habe. Ich habe eine Taschenuhr geerbt, welche im Jahre 1900 an meinen Ur-Ur-Opa für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit der Hildebrandschen Mühlenwerke verliehen wurde. Ich finde die Bilder sehr interessant, da ich einige Gebäude, in einer Gravur auf der Uhr, wieder erkennen kann. Viel Grüße aus dem hohen Norden.

Glückwunsch zur guten Arbeit

Den Machern dieser Seite gratuliere ich ausdrücklich zu dieser umfangreichen Seite zu Halles Kulturgeschichte. Ich bemühe mich auch bereits seit vielen Jahren, das aufzuarbeiten und zu bewahren, was heute leider oft vergessen und gering geschätzt wird.

https://artefakte.perladesa.de

PS: Beim Klicken auf "Datenschutzbestimmungen" kommt nur die Info "file not found".

POS Frohe Zukunft - Mosaik im Treppenhaus

Im Treppenhaus der ehemaligen POS Frohe-Zukunft in Halle/S. befindet sich noch das original Mosaik im Treppenhaus aus dem Jahr ca. 1960. Wenn ein Bild gewünscht wird, kann ich gern eins schicken.
Mit freundlichen Grüßen, Heinz Albrecht.

Super Initiative

Das ganze Projekt hat einen unschätzbaren Mehrwert. Alles in allem eine gute Idee und schön umgesetzt! Weiter so!

Unterberg 2

Ich habe das fast nicht mehr vorhandene Haus gekauft. Unerwartet Weise ist es in einem katasthophalem Zustand.

Ich brauche Rat und TAT !
All die guten Maurer , die eigentlich zum Abriss raten , lassen mich mehr und mehr verzweifeln.

Nun suche ich Hilfe.

Unterberg 2

Ich habe das fast nicht mehr vorhandene Haus gekauft. Unerwartet Weise ist es in einem katasthophalem Zustand.

Ich brauche Rat und TAT !
All die guten Maurer , die eigentlich zum Abriss raten , lassen mich mehr und mehr verzweifeln.

Nun suche ich Hilfe.

Gänsebrunnen Krlöllwitz

Am 21. Juli 2014 wurde der Verein " Interessengemeinschaft Gänsebrunnen Kröllwitz" gegründet, der sich zum Ziel gesetzt hat, den Gänsebrunnen auf dem Kröllwitzer Kirchberg wiederherzustellen.

www.gänsebrunnen-kröllwitz.de

Tolle Seite!

Landgestüt Kreuz Vorwerk

Hallo an die Macher der Seite "Halle-im-Bild"
zur Bilderreihe des ehemaligen Gestütes ist Ihnen offensichtlich ein Fehler unterlaufen.
Es handelt sich bei dem hellen Klinkergebäuden nicht wie von Ihnen bezeichnet um das Sattlerhaus, sondern um das ursprüngliche Haus des Obersattelmeisters. Der hatte nicht die Aufgabe Sättel zu bearbeiten oder zu reparieren, das war der oberste berittene Beamte. Bis zum Ende des Krieges 1945 war das mein Großvater Wilhelm Oskar Schröder.
In dem Haus befand sich ausserdem eine Gestütskantine. Das Haus des Obersattelmeisters wurde später auf der anderen Straßenseite, gegenüber des Hauptstallgebäudes, als Einfamilienhaus errichtet.
Mit freundlichen Grüßen aus Magdeburg
Hartmut Beyer

Hochachtung und Glückwunsch

Ein Hallo aus Chemnitz

Meine Hochachtung und Glückunsch zum erstellen dieser Website an die Macher. Sehr umfangreich, ordentlich recherchiert und gestaltet mit einer guten Struktur. Auch wenn ich Halle nicht kenne, kann ich mir doch auf diese Weise ein "Bild" machen

Beantwortung der Frage vom Bodensee

Hallo Herr Narr,
da ihre Frage noch nicht beantwortet wurde: Bei den von Ihnen gesehenen Bauten handelt es sich nicht um die Paul-Suhr-Straße, sondern um die Vogelweide, es ist die so genannte "Siedlung Vogelweide", erbaut 1930/1931 im "Bauhaus-Stil" durch den Architekten Heinrich Faller für "minderbemittelte Bevölkerungskreise", auch nachzulesen im "Architekturführer Halle an der Saale" von Brülls/Dietzsch. Bilder findet man u.a. bei Wikimedia Commons.
Gruß aus Halle!
PS: Im Übrigen finde ich diese Website auch sehr informativ und interessant!