ISSN: 2364-8015

Industrie

Eine Übersicht der Lage aller Objekte aus der Kategorie Industrie erhalten Sie in unserer Karte.

Neumühle
0

Lesezeit: 2 minutes
Neumühle in Halle (Saale)

Die Neumühle ist die älteste der einst fünf Mühlen im Bereich der Mühlpforte. Sie wurde von Mönchen des Dominikanerklosters errichtet und im Jahr 1283 an das Kloster Neuwerk verkauft. Anfang des 16. Jahrhunderts ging sie an die Stadt Halle. Nach einem Brand wurde die Neumühle 1582 durch die Stadt Halle abgerissen und neu gebaut. Daher vermutlich die Namensgebung.

Produktenbörse
0

Lesezeit: 2 minutes
Hallesche Getreide- und Produktenbörse am Waisenhausring in Halle (Saale)

Der Getreidehandel in Halle scheint bis zum 19. Jahrhundert recht chaotisch abgelaufen zu sein, zumindest wenn man den Schilderungen von Julius Schadeberg (Die Produktenbörse zu Halle; 1864) Glauben schenken darf. Es gab keinen zentralen Handelsplatz, sondern drei Treffpunkte vor den nördlichen und östlichen Toren (Klaustor, Steintor, auf dem Neumarkt).

Ronneburgsche Mühle
0

Lesezeit: 1 Minute
Ronneburgsche Mühle am Robert-Franz-Ring in Halle (Saale)

An der Mühlpforte befanden sind konzentriert mehrere Mühlen. Die älteste unter diesen ist die Neumühle, am Robert-Franz-Ring haben sich aber auch Wohn- und Speicherbauten der Ronneburgschen Mühle erhalten, die im Jahr 1881 von den Gebrüdern Ronneburg errichtet wurde.

Saalhorn
0

Lesezeit: 2 minutes
Das Saalhorn (Preußisches Salzmagazin der Saline) in Halle (Saale)

Das Saalhorn auf der Saline-Insel in der Saale ist ein besonderes Gebäude, weil es nicht in Halle erbaut wurde, sondern in der Nähe der Mündung der Saale in die Elbe bei Breitenhagen und Groß Rosenburg (nahe Barby; heute Salzlandkreis).

Schlachthof
0

Lesezeit: 2 minutes
Schlachthof Halle (Saale)

Im Jahre 1891 begann der Architekt Karl Otto Lohausen mit dem Bau des halleschen Vieh- und Schlachthofes, zwei Jahre später wurde dieser fertiggestellt. In den Eröffnungsworten des Magistrats vom 24.12.1892 heißt es:

VEB Gravo-Druck
0

Lesezeit: 1 Minute
Ehemalige Druckerei VEB Gravo Druck - Lost Place - in Halle (Saale)

Unweit des Reilecks befindet sich ein Zeugnis hallescher Industriegeschichte des frühen 20. Jahrhundert: Die ehemalige Druckerei VEB Gravo Druck. Das Unternehmen ging aus der von Carl Warnecke im Jahre 1889 gegründeten Lithographische Kunstanstalt, Buch- und Steindruckerei hervor.

Verlagshaus Otto Hendel (x)
0

Lesezeit: 2 minutes
Verlagshaus Otto Hendel in der Großen Brauhausstraße 17 in Halle (Saale)

In der Großen Brauhausstraße 17, direkt neben dem Riesenhaus befand sich bis zum Jahr 2018 eine Dreiflügelanlage, die sich an die Formensprache der italienischen Renaissance anlehnte. Das im Jahr 1899 errichtete Gebäude diente unter anderem dem Verlag Otto Hendel und der Saale-Zeitung als Verlagshaus und stellte damit einen stadtgeschichtlich interessanten Bau dar.